Wer sind wir?

Die Jugendkommission

JPO-3814.JPG

Die Jugendkommission wird alle 4 Jahre im Zuge der Gemeindewahlen neu bestellt. Ein Mitglied aus dem Gemeinderat bildet den Vorsitz. Weiters besteht die Kommission aus Vertretern der Jugend, der Pfadfinder, der Familien sowie den Jugendkoordinatoren.

Die Jugendkommission setzt sich für die aktuelle Amtsperiode aus folgenden Mitgliedern zusammen:

- Mirjam Gantner-Posch (Gemeinderätin und Vorsitzende)

- Kiano Vonbun (Vertreter Jugend)

- Laurin Dörflinger (Vertreter Jugend)

- Patricia Marock (Vertreterin Familien)

- Ennio Meier  (Vertreter Pfadfinder)

- Hanno Pinter (Jugendkoordinator)

- Bettina Schwung (Jugendkoordinatorin) 

Die Jugendarbeit orientiert sich primär am Leitbild und am Jugendkonzept. Die Kommission erstellt auf dieser Basis Jahresziele, die die aktuellen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen berücksichtigen und setzt diese dann zusammen mit dem Jugendkoordinator und den Kindern und Jugendlichen aus der Gemeinde um.

Die Jugendkoordinatoren

Die Jugendkoordinatoren unterstützen die Vorsitzende bei der Kommissionsarbeit. Sie beide sind hauptsächlich für das Tagesgeschäft zuständig und arbeitet eng mit den Jugendlichen während ihrer Freizeit zusammen.

Hanno Pinter ist als diplomierter Jugendarbeiter seit September 2004 bei der Koordinationsstelle für Jugend und Senioren tätig (60%). Er wohnt in Dornbirn und leitete bevor er nach Mauren wechselte, 8 Jahre lang die Jugendarbeit in Lustenau.

Bettina Schwung ist seit 2000 Jugendarbeiterin und arbeitete 17 Jahren für die Jugendarbeit in Eschen-Nendeln. Sie lebt mit ihrer Familie in Feldkirch und ist für 40% als Jugendkoordinatorin in Mauren tätig.

Das Büro der Jugendkoorination befindet sich im Gemeindehaus (früher Vorsteherzimmer).

Hanno Pinter
Bettina Schwung

Bettina Schwung

Jugendkoordinatorin
icon telefon+423 792 2345

Koor­di­na­ti­onss­telle Jugend und Senioren

Die Koordinationsstelle Jugend und Senioren besteht seit Oktober 1999. Von Beginn weg hat sich die Jugendkoordination kontinuierlich verändert und den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen angepasst. Die Zielgruppe erstreckt sich heute über die Altersgruppen von der 5. Klasse Primarschule, bis hin zu 20 Jährigen. Sie fördert die Partizipation der Kinder und Jugendlichen und bietet diverse Hilfestellung an. Die Zusammenarbeit mit den verschiedenen jugendnahen Organisationen und staatlichen Institutionen geniesst eine hohe Priorität.

Ziel­gruppen

Ab der 5. Klasse Primarschule und der Altersgruppe ab 16 Jahren, stehen die betreuten Räumlichkeiten und das Angebot des Jugendraums im Weiherring zur Verfügung.

Für die verschiedenen Altersgruppen versucht die Jugendarbeit ein adäquates Programm zu erstellen, indem sie unter anderem Jugendliche dazu einlädt, bei der Erstellung eines Freizeitangebotes mitzuarbeiten, um so ihren Bedürfnissen gerecht zu werden.

Ab 16 haben Jugendliche die Möglichkeit, sich in der Jugendgruppe, die weitgehend autonom agiert, einzubringen. Die Jugendgruppe wird vom Jugendkoordinator beratend unterstützt.

Partizipation

Bei allen Projekten und Aktivitäten ist es der Jugendarbeit sehr wichtig, dass folgende drei Punkte in allen Belangen für Jugendliche zutreffen: Mitsprache, Mitentscheidung und Mitarbeit.

Allen Jugendlichen steht deshalb das Angebot der IDEEN BOX  zur Verfügung. Dort können sie jederzeit Wünsche und Anliegen direkt an die Adresse der Jugendkoordination und somit an die Jugendkommission richten.

Hilfestellung

Die Jugendarbeit hat nicht auf alle Fragen von Jugendlichen eine Antwort. Aber wenn es um Probleme mit Eltern, Freunden oder die Liebe geht, reicht es oft, wenn es jemanden gibt, der ein offenes Ohr hat.

Wie finde ich eine Stelle wenn ich für ein Jahr ins Ausland als Au Pair oder als Freiwillige/er gehen möchte? Auch hier kann die Jugendarbeit genauso beraten wie bei Problemen mit Sucht, Mobbing oder anderen schwerwiegenden Hintergründen.

Es gibt vor allem für Jüngere die Möglichkeit, "nur" Freunde in einem betreuten Umfeld zu treffen. Einfach "abzuhängen" und die Seele baumeln zu lassen. Eltern nehmen dieses Angebot gerne an wenn sie wissen wo sich ihre Kinder aufhalten.

Zusam­men­ar­beit mit anderen Organisationen

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Jugendarbeit ist die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen wie dem aha (Tipps und Infos für Junge Leute), dem Amt für Soziale Dienste (ASD) sowie dem Kinder- und Jugendbeirat (kijub) und der Stiftung Offene Jugendarbeit Liechtenstein (oja.li).

Die Gemeinde Mauren-Schaanwald hat ein sehr dichtes Netz an Vereinen, die hervorragende Jugendarbeit anbieten (Pfadfinder, USV, Chöre, Jugendgruppe etc.).

Icon Box

Öff­nungs­zeiten Büro

Büro des Jugendkoordinators
Linke SpalteRechte Spalte
Mo
Di
Mi
Do
09:00 - 12:00 Uhr
Geschlossen
09:00 - 12:00 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr

Das Büro befindet sich im alten Gemeindehaus (früheres Vorsteherzimmer).

Jugendraum ab der 5. Klasse Primarschule
Linke SpalteRechte Spalte
Mi
Do
13:00 - 18:00 Uhr
17:00 - 20:00 Uhr
Jugendraum für über 16-Jährige

Fr/Sa/So für Ü16 – In Absprache mit den Jugend­koordinatoren